Chefredakteur WEINWISSER Giuseppe Lauria : Die besten Frankenweine 2018

Seit einigen Jahren bringt diese medial sicher etwas im Hintergrund stehende Region beachtliche Weine hervor,die Charakter und Herkunft zeigen. Dabei setzten die fränkischen Winzer nicht nur mit Silvaner, sondern auch mit Riesling zunehmend starke Akzente. Und gerade in einem solchem warmen Jahr war es eine Herausforderung, neben der saftigen Fülle auch Finesse, Trinkfluss und Druck in den Weinen zu behalten. Diese Kombination haben nur ganz wenige geschafft. Doch jene, denen dieser Spagat gelang, haben große fränkische Silvaner mit Herkunftscharakter auf die Flasche gebracht. Immerhin schafften es vier Silvaner an die 18 Punkte Grenze.

2018 Rödelseer Küchenmeister “ HOHELEITE“ Silvaner GG, Weltner  18/20 Punkten

„kühl und verschlossenes Bouquet, mit steinig-mineralischen Noten, eng verwobener Gaumen mit steiniger Würze, kühler Frucht und etwas Zitruswürze. Hohe Wiedererkennbarkeit, gehört wieder zu den Top 3 Silvanern des Jahres “

2018 Rödelseer Küchenmeister“ HOHELEITE“ Riesling GG, Weltner  17,5/20 Punkten

„kühles, hell strahlendes und mineralisch grundiertes Bouquet mit heller Frucht und Würze. Am Gaumen enorm saftig mit pikantem Schmelz, dabei etwas stoffiger als sonst, aber auch wieder sehr geradlinig, zupackend und pikant. Paul bleibt seinem erfolgreichen Stil mit hoher Wiedererkennbarkeit und kühler Reduktivität treu. Und wie seine Weine reifen, zeigte sich kürzlich bei einer von mir moderierten Masterclass vor italienischen Sommeliers“